AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
Hundetraining/Hundewanderungen/Vorträge und Seminare:

Der Vertrag wird zwischen dem Kunden und der Firma HUNDertachtziggrad GbR, abgeschlossen.
§ 1 Gesundheit der Hunde
Es können nur Hunde teilnehmen, die über einen vollen Impfschutz verfügen. Bei Welpen muss der dem Alter entsprechende Impfschutz gegeben sein.
Der Teilnehmer/die Teilnehmerin erklärt, dass ihr/sein Hund gesund und frei von ansteckenden Krankheiten ist. Sollte dies nicht der Fall sein, ist dies der Trainerin unverzüglich mitzuteilen. Im Falle einer ansteckenden Krankheit, ist die Trainerin berechtigt, den Hund vom Unterricht auszuschließen. Chronische Erkrankungen sind der Trainerin bei Ausbildungsbeginn mitzuteilen. Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet, die Trainerin über Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes vor Aufnahme der ersten Unterrichtsstunde zu informieren. Ebenfalls ist die Trainerin vor Beginn der Unterrichtsstunde über die Läufigkeit einer Hündin zu unterrichten.

§ 2 Haftung und Haftungsausschluß
Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein. Der/die Teilnehmer/in haftet für alle durch sich selbst oder seinen/ihren Hund verursachten Schäden.
Die Teilnahme an den Trainingsstunden/Wanderungen/Workshops und mehrtägigen Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko.
HUNDertachtziggrad übernimmt keinerlei Haftung für Personenschäden, Haftschäden oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung und Ausübung der gezeigten und veranlassten Übungen entstehen. Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung des Trainers handelt. Wird der Kunde vom Trainer aufgefordert, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde die Verantwortung hierfür.
Jegliche Begleitpersonen sind durch die/den Teilnehmer/in von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.

§ 3 Zahlungsbedingungen
Eine Unterrichtsstunde dauert 60 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Das Honorar für eine Einzelstunde beträgt 50,-Euro, für das Erstgespräch 60,- Euro und ist bar nach jeder Stunde zu entrichten.
Kurs- und/oder Seminargebühren sowie die Teilnahmegebühren für Wanderungen sind entweder im Voraus (Überweisung mit Zahlungseingang 5 Arbeitstage vor Beginn der Veranstaltung auf das Konto der Hundeschule) oder zu Beginn der Veranstaltung bar zu entrichten.
Für den Fall, dass die Ausbildung nicht auf dem Trainingsgelände der Hundeschule HUNDertachtziggrad oder im Umkreis von max. 10 km, durchgeführt werden kann, werden zusätzlich Fahrtkosten in Höhe von 0,30 € pro gefahrenen Kilometer berechnet.
Die Bankverbindung lautet: HUNDertachtziggrad GbR – Postbank AG – Kto. Nr. 992637604 – BLZ 50010060

§ 4 Absage von Unterrichtsstunden
Die Trainerin kann in dringenden Fällen Unterrichtsstunden absagen. Diese werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Die Trainerin behält sich vor, Unterrichtsstunden nach eigenem Ermessen abzubrechen. Die Unterrichtsgebühren werden in diesen Fällen anteilig berechnet.
Kann der Teilnehmer einen bereits vereinbarten Termin zu einer Einzelberatung, einer Gruppenstunde, einer Wanderung oder einem Vortrag nicht wahrnehmen, sind diese am Vortag vor Unterrichtsbeginn bis spätestens 20.00 Uhr nachweislich abzusagen. Zu spät abgesagte oder gar nicht abgesagte Termine werden in voller Höhe berechnet.
Ein kostenfreier Rücktritt des Kunden von einer mehrtätigen Veranstaltung der Hundeschule ist bis zu 28 Tagen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Tritt der Kunde jedoch unter 28 Tagen vor Veranstaltungsbeginn von einer Veranstaltung der Hundeschule zurück, hat er 50% der Gebühren zu zahlen, gleich aus welchen Gründen er an der Wahrnehmung der Veranstaltung verhindert ist. Bei einer Absage unter 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn, wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe berechnet.
Der Rücktritt von mehrtägigen Veranstaltungen hat schriftlich zu erfolgen.

§ 5 Trainingserfolg
Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden, da der Erfolg auch von der Teilnehme-rin/vom Teilnehmer abhängig ist. Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden sowie den Möglichkeiten des Hundes nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren. Der Kunde wurde belehrt, dass die gelernten Methoden nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Trainingseinheiten Erfolg haben können. HUNDertachtziggrad ist berechtigt, bei Nichtverträglichkeit des Hundes oder einzelner Hunde untereinander, dem Kunden eine neue Gruppe zuzuweisen.

§ 6 Änderungen/Ergänzungen und Gerichtsstand
Jegliche Änderungen, Ergänzungen oder die teilweise oder gesamte Aufhebung des Vertrags bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGBs unwirksam oder nichtig sein, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
Als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten gilt das Amtsgericht, das dem Sitz der Hundeschule am nächsten ist.